dRuler: Bildschirmlineal, Screenshots, Fenstershots

Aktuelle Version
v0.7, 2006-08-03
Download: dRuler-0.7.zip (147KB).
Das Archiv enthält die ausführbare Datei und die Lizenzinfomation. Starten Sie es aus irgendeinem Verzeichnis.
Zusammenfassung
dRuler ist ein Bildschirmlineal, kombiniert mit Zoom, Farbauswahl, Bildschirm- und Fenstershot-Modus. Distanzen in Pixeln abmessen, war wohl noch nie so leicht.
Betriebssysteme
Windows (alle seit Win95)
Lizenz
dRuler ist Freeware und kommt ohne Garantien und Service. Daher nutzen Sie das Programm gänzlich auf eigene Gefahr.

dRuler würde durch JRuler und Eyedropper inspiriert.

Features

  • Bildschirmlineal:
    • Wenn Sie Ihren Monitor kalibrieren, können Sie auch Zentimeter oder Zoll abmessen. Drücken Sie F2 um das MAßsystem zu wechseln und F9 zum Kalibrieren. Wenn Sie F2 das erste Mal verwenden, zeigt dRuler automatisch das Kalibrierungsfenster. Halten Sie dann ein echtes Lineal bereit. Die Kalibrierung wird in einer einfachen druler.ini Datei gespeichert.
    • Drehen des Lineals is möglich (F)
    • Vergrößern und Verkleinern des Lineals (+ and -)
    • Distanzmessung: Drücken Sie einfach R um sich die aktuelle Position zu merken. dRuler zeigt die Distanz zu diesem Punkt (euklidisch und in City-Block-Distanz)
    • Bewegen mit der Tastatur: Die Cursortasten funktionieren gemeinsam mit den Alt oderr Strg-Tasten. Die Pos1 und Ende Taste, sowie  Bild ↑ und Bild ↓ sind ebenfalls unterstützt.
  • Integriertes Zoom Element:
    • Erleichtert das Positionieren des Cursors druch mehrere Zoomfaktoren (Z)
    • Kann ausgedockt werden.
    • Wenn das Zoomelement ausgedockt ist, zeigt es einen größeren Ausschnitt des Schirmes (C oder mit der Maus)
    • Das Zoomelement kann auch ohne Lineal als reine Lupe verwendet werden (M)
  • Screenshots:
    • Die Druck-Taste erstellt eine temporäre Bilddatei und startet Ihren Standardbildbetrachter (L). Ich empfehle IrfanView
    • Möglichkeit, während eines Screenshots dRuler zu verstecken (H)
    • Cursor bei Screenshots inkludieren (I)
    • Möglichkeit, nur ein bestimmtes Fenster im Screenshot zu zu fotografoeren (window shot) W. Der Windowsshot wird nach 3 Sekunden ausgeführt, wenn Sie die Maus inkludiert sehen wollen. So können Sie die Maus noch dorthin bewegen, wo sie sichtbar sein soll.
      Anders als mit Alt+Druck können Sie auch beliebige Window-Handles (Knöpfe, Menüs, Panels, Scrollboxen, …) als Ziel auswählen.
    • Möglichkeit nur den aktuellen Monitor oder alle Monitore abzufotografieren. Diese Funktion ist nur auf Multi-Monitor-Systemen verfügbar.
  • Farbinformation über Bildschirmpixel (RGB und Hexwert): Strg+C kopiert dne Hexwert in die Zwischenablage.
  • Immer im Vordergrund bleiben (S)
  • Tastaturbedienung: Jede Funktion hat eine Tastaturabkürzung. Zusätzlich ist es möglich, das Lineal und die Maus mit den Cursortasten zu bewegen. Versuchen Sie die Alt und/oder Strg Tasten in Verbindung mit den Cursortasten.
  • Keine Installation notwendig. Starten Sie dRuler aus einem beliebigen Verzeichnis.

Changelog

v0.7 2006-08-03

  • Kalibrierung für Maßeinheiten implementiert (Zenitmeter und Zoll)
  • Möglichen absturz behoben

v0.6 2006-07-29

  • Windowshot Modus wiede reingeführt
  • Pos1, Ende, BildAuf, BildAb implementiert
  • Multi-Monitor-Support
  • Speicherleck behoben

v0.5 2003-11-03

  • Windowshot-Modus implementiert.

v0.4, 2003-05-05

  • Probleme mit dem Zoomelement behoben
  • Lineal wieder anzeigen behoben
  • UI umgestaltet
  • Lineal drehen repariert
  • Mauscursorinklusino umgesetzt (nicht 100% richtig, aber funktioniert)

v0.3, 2003-04-09

  • Bewegliches Zoomelement
  • UI: Knöpfe entfernt, 1 Menü hinzugefügt
  • Wenn dRuler keinen Fokus hat, inaktiven Rahmen zeichnen
  • Zoomelement als reine Lupe verwenden
  • Im Vordergrund bleiben implementiert
  • Ausgedocktes Zoomelement größenveränderlich machen
  • Tastatur: Alt+Cursor bewegt den Mauscursor, Strg+Alt bewegt den Cursor in Schritten von 10px.

v0.2, 2003-04-07

  • Farbanzeige unter dem Cursor. Kann mit Strg+C kopiert werden
  • Zoom von 1:1 bis 4:1 implementiert (Z)
  • Löschen der temporären Dateien verbessert

v0.1 wurde am selben Tag wie v2 veröffentlicht, v2 hat aber mehr Features.